Folge uns auf

Stars

Selena Gomez: Corona-Krise als Chance

Veröffentlich am

Selena Gomez

Selena Gomez nutzt die Coronavirus-Pandemie dazu, sich selbst besser kennenzulernen.

Die "Lose You To Love Me"-Sängerin gesteht, dass sie psychisch wegen der Krise sehr zu kämpfen hatte. Mit der Zeit habe sie es jedoch als Chance gesehen, mehr an sich zu arbeiten. "Es war hart, aber ich habe versucht, das zu finden, das ich brauchte, um es durchzustehen. Ich habe großartige Freunde und ich gehe zu einem Therapeuten und bleibe positiv gestimmt. Ich habe so viel über mich selbst gelernt. Ich habe mehr über mein Land gelernt, als ich je in der Schule oder wo anders gelernt habe. Auch dafür war ich also sehr dankbar", berichtet die 28-Jährige.

Die Musikerin fühlt mit allen, die unter der Krise leiden. "Es ist für niemanden einfach, das durchzustehen, das wir gerade durchmachen. Es ist nicht normal und es wirkt sich auf Leute aus, vor allem bezüglich mentaler Gesundheit. Leute denken jetzt über Dinge nach, über die sie nie hätten nachdenken können. Das ist ist sehr verwirrend", erklärt Selena bei der virtuellen Television Critics Association-Pressetour von WarnerMedia. Um ihre Fans ein wenig aufzumuntern, hat sich die Künstlerin einem neuen Projekt gewidmet. In "Selena + Chef" lernt sie mit der Hilfe renommierter Köche, verschiedene Gerichte zuzubereiten. Der Ton der Show ist absichtlich unbeschwert gehalten. "Natürlich passieren gerade wichtigere Dinge, aber es war eine Gelegenheit, etwas zu machen, das die Leute zum Lächeln bringt", sagt Selena.

Verpasse ab jetzt keine Star News des Tages ⭐ VIP-News, aktuelle Prominews, die besten Bilder der Stars sowie Videos und Interviews mehr! Folge uns direkt auf den Social-Medien und bleibe informiert.

Werbeanzeige

Kommentare

Werbeanzeige