Folge uns auf

Royals

Herzogin Meghan hat konkrete Pläne für Archies Schule

Veröffentlich am

Mama Meghan liebt ihren kleinen Archie.

Für Archie gibt's nur das Beste!

Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) sind auf der Suche nach einer Schule für Archie. Der ist inzwischen schon ein Jahr alt und für ihn soll es natürlich die beste Schule überhaupt werden. Deshalb schauen sich die beiden laut Informationen der britischen „Sun“ schon jetzt alle Privatschulen in West Hollywood, Los Angeles an. Und die Schule darf ordentlich was kosten!

„Sie hat Kontakt zu Schulen aufgenommen“

Laut der „Sun“ bekommen Harry und Meghan jede Menge Schul-Tipps von ihren prominenten Freunden. Davon hat Meghan ja genug: zu ihrer Royal-Hochzeit am 19. Mai 2018 ist unter anderen der ganze „Suits“-Cast anwesend gewesen.

„Sie hat Kontakt zu Schulen aufgenommen und angefangen, Pläne zu schmieden“, behauptet die Quelle. Harry und Meghan suchen wohl nach Schulen, die bis zu 33.000 Euro im Jahr kosten können. Zum Vergleich: Harrys Familie zahlte rund 47.000 Euro für seine Ausbildung auf dem Elite-Internat Eton.

Die Schule soll „so vielfältig wie möglich sein“

Übrigens hat Meghan ganz konkrete Vorstellungen für Archies Schule: „Meghan möchte Archie in eine vielfältige und sozial integrierte Vorschule schicken.“ Meghan selbst war auf einer katholischen Privatschule. „Für sie ist wichtig, dass Archie nicht auf eine zu noble Privatschule geht. Sie soll so vielfältig wie möglich sein“, berichtet die „Sun“.  Harry und Meghan müssen allerdings auch dafür sorgen, dass Archie sicher ist. Deshalb sollen sie wohl auch darauf achten, dass die Schulen gut geschützt sind. So oder so, brechen die beide auch beim Thema Schule mal wieder mit den royalen Traditionen.

Verpasse ab jetzt keine Star News des Tages ⭐ VIP-News, aktuelle Prominews, die besten Bilder der Stars sowie Videos und Interviews mehr! Folge uns direkt auf den Social-Medien und bleibe informiert.

Werbeanzeige

Kommentare

Werbeanzeige