Folge uns auf

Royals

Fake-Foto von Queen Elizabeth II. & Prinz Philip? Fans vermuten: „gephotoshopped“

Veröffentlich am

Anlässlich des 99. Geburtstages von Prinz Philip hat der Palast ein seltenes Foto von Queen Elizabeth II. und ihrem Mann veröffentlicht.

Queen Elizabeth II. und Prinz Philip mit Photoshop bearbeitet?

Anlässlich des 99. Geburtstages von Prinz Philip hat der britische Königspalast ein neues Foto von Queen Elizabeth II. (94) und ihrem Mann veröffentlicht. Eine ganz schön seltene Angelegenheit, denn seit der Hochzeit von Lady Gabriella Windsor im Mai 2019 wurden die beiden nicht mehr zusammen abgelichtet. Umso größer sollte die Freude bei den Royal-Fans sein, die Queen und Prinz Philipp endlich wieder gemeinsam zu sehen. Allerdings vermuten einige User im Netz, dass das Bild gar nicht echt ist und das Königspaar stattdessen mit Photoshop zusammengebracht wurde...

Deshalb zweifeln Royal-Fans die Echtheit des Bildes an

Das neue Foto von Queen Elizabeth II. und Prinz Philipp soll letzte Woche im Hof von Schloss Windsor entstanden sein, so lautet die Bildunterschrift auf den offiziellen Social-Media-Accounts der Königsfamilie. Einige vermeintliche Adleraugen unter den Fans sind sich aber schnell einig: „Sieht aus wie gephotoshopped!“ 

Vor allem dunkle Ränder um die Hände der Queen sollen für eine Bearbeitung des Fotos sprechen, so einige User. Es sähe ganz danach aus, als sei die 94-Jährige aus einem anderem Bild ausgeschnitten und hier wiederum eingefügt worden. Außerdem fehlen Tiefe sowie Schatten und um den Nacken und die Haare der Queen seien dunklere Ränder zu sehen. 

Einige Fans finden, dass Prinz Philipp allgemein viel „natürlicher“ aussieht als seine Frau und vermuten daher eine Foto-Montage. 

Die Hände der Queen fallen auf

Die Queen sah man vor kurzem noch beim Reiten durch den Park von Schloss Windsor. Prinz Philip allerdings wurde zuletzt an Weihnachten 2019 gesehen. Pünktlich zum Heiligabend durfte er das Krankenhaus verlassen, nachdem er dort vier Nächte verbracht hatte. Laut der britischen Zeitung „DailyMail“ wurde der 99-Jährige damals aufgrund einer grippeartigen Erkrankung und eines Sturzes eingeliefert. 

Der ehemalige Pressesprecher der Queen äußerte im März Sorgen um Prinz Philip. Angeblich soll er in einem zerbrechlichen Zustand sein.

Im Video: Diese Faux-Pas erlaubte sich Prinz Philipp in den letzten Jahren

Verpasse ab jetzt keine Star News des Tages ⭐ VIP-News, aktuelle Prominews, die besten Bilder der Stars sowie Videos und Interviews mehr! Folge uns direkt auf den Social-Medien und bleibe informiert.

Werbeanzeige

Kommentare

Werbeanzeige